INTERREG-Projekt Dynamic Borders

Stimulation im Agrofood- und Tourismussektor durch einen grenzüberschreitenden Praktikantenaustausch

Die Kommune Weeze als Lead-Partner, Goch, Bergen, Gennep, Boxmeer und Cuij arbeiten in dem INTERREG-Projekt Dynamic Borders zusammen, um in den kommenden vier Jahren den Agrofood- und Tourismussektor zu stimulieren. Deshalb haben sich neben Agrobusiness Niederrhein auch das Regionaal Bureau voor Tourisme Land van Cuijk, der Industriele Kring Land van Cuik en Noord-Limburg, Niederrhein Toursimus GmbH und Stichting Leisure Port (auch Agrifood Capital und Hochschule Rhein-Waal) dem Projekt angeschlossen.

Ziel des Projektes ist es, gemeinsam mit den regionalen und überregionalen Partnern Ideen für die ländliche Region der sechs Partnergemeinden zu entwickeln und umzusetzen.

Mit den Schwerpunktthemen Agrobusiness, Praktikumsplatzvermittlung und Tourismus wollen die Partner in den nächsten vier Jahren diese Bereiche grenzüberschreitend stimulieren und die hiesige Region voranbringen. Gleichzeitig wollen alle in diesem ländlichen Projektraum zwischen Nimwegen, Venlo und dem Ruhrgebiet in einer Ost-West-Achse kleine und mittlere Betriebe (KMU) stärken.

Die Partner werden in den nächsten Monaten in drei Arbeitsgruppen die Ideen vertiefen und die ersten Ansätze für umsetzbare Maßnahmen entwickeln. Dabei gibt es auch die Möglichkeit, zwischen Themen und Arbeitsgruppen Informationen auszutauschen, so dass verbindende Elemente in mehreren Themenfeldern berücksichtigt werden. Im Vordergrund steht dabei für alle die Region und nicht der einzelne Partner oder Standort.

Weitere Infos finden Sie unter:  Euregio Rhein - Waal

Gefördert durch: