Gefördert durch:

Aktuelles

v.l. Simone de la Motte (Agrobusiness Niederrhein), Ulf Büren (Royal Brinkman), Dr. Anke Schirocki (Agrobusiness Niederrhein) und Roel Lommen (Royal Brinkman) vor dem Firmenschild in der Niederlassung in Maasbree
Downloads
Neues Mitglied

Royal Brinkmann ist Mitglied im Netzwerk von Agrobusiness Niederrhein

Royal Brinkman bietet professionellen Gärtnern Betriebsmittel und Geräte an. Das Angebot umfasst Artikel rund um die Pflanzenpflege, den Pflanzenschutz, Ersatzteile bis hin zu Verpackungen. Seit 135 Jahren ist das niederländische Unternehmen am Markt und spricht seit +/- 1985 auch verstärkt deutsche Gärtner an. Die Tradition spiegelt sich im Namen wieder. Nur eine Firma, die länger als 100 Jahre existiert, darf den Zusatz „Royal“ im Firmennamen tragen. Ulf Büren arbeitet seit 2013 als Deutscher bei der niederländischen Firma und ist seit 2019 Leiter E-Commerce für Deutschland.

Er hat bei der Fontys in Venlo internationales Marketing studiert. Seine Studienabschlussarbeit hat er bereits für Royal Brinkman geschrieben. Dabei ging es um den Aufbau einer Internetseite für den deutschen Kundenstamm. Mit seiner anschließenden Anstellung hat er dann den Webshop für den deutschen Markt aufgebaut, der den Gärtnern heute über 30.000 Produkte anbietet und sich darüber hinaus zu einer Wissensdatenbank entwickelt die z.B. in Videos Informationen zur Hygiene, zum Düngemitteleinsatz oder über Nützlinge vermittelt. 2016 hat Royal Brinkman für diesen Shop den TASPO-Award gewonnen.

Ulf Büren schätzt die Arbeit in den Niederlanden. „Man wohnt am Niederrhein und kann internationale Arbeitserfahrungen sammeln“, erklärt er und fügt hinzu, „mir gefallen auch die internationale Arbeitskultur, die flachen Hierarchien und der Umgang mit Vorgesetzten und Kollegen, der sich auch durch den schnellen Wechseln zum persönlichen „Du“ ausdrückt.“ Bei Royal Brinkman arbeiten vier Deutsche, von denen drei für den deutschen Markt in den Bereichen Vertrieb, E-Commerce und Nützlingsberatung tätig sind.

Roel Lommen ist seit 23 Jahren bei Royal Brinkman. Vorher hat er 10 Jahre in einer Rosengärtnerei gearbeitet. Bei Royal Brinkman hat er alle Bereiche sowohl im Innen- als auch im Außendienst miterlebt. Lange war er im Außendient in Deutschland tätig und hat Gärtnereien am Niederrhein und in Süddeutschland betreut. Heute ist er Verkaufsleiter für Deutschland und betreut immer noch einige Kunden, um den Kontakt zu den Themen der deutschen Gärtner nicht zu verlieren.

Der Standort in Maasbree liegt nah an der deutschen Grenze und ist ausgerichtet auf den deutschen Markt. Jetzt ist Royal Brinkman Mitglied im Netzwerk von Agrobusiness Niederrhein geworden. Ulf Büren und Roel Lommen erwarten dadurch einen intensiveren Austausch zu Themen des Agrobusiness über ihre Kontakte zu ihren Kunden hinaus. Roel Lommen interessierte sich für die Veranstaltung zu Verpackungen, die Agrobusiness Niederrhein angeboten hat. „Das Thema nachhaltige Verpackungen ist bei uns auch ein wichtiges Thema. Der Trend geht zur Papierverpackung. Bei dieser Umstellung ist es sehr wichtig, immer wieder neue Informationen und Ansprechpartner kennenzulernen.“

Royal Brinkman arbeitet auch an innovativen Lösungen für konkrete Praxisanwendungen. „Das machen wir zusammen mit den Gärtnern“, sagt Roel Lommen, „Wir haben dafür eine Innovationsabteilung“, fügt er hinzu, „Dabei geht es z.B. um Bewässerungstechnik oder neue Verfahren zur Nützlingsausbringung.

Dr. Anke Schirocki, Geschäftsführerin von Agrobusiness Niederrhein, begrüßt die Mitgliedschaft des niederländischen Unternehmens im Verein. „Wir sind davon überzeugt, dass eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit für alle beteiligten Unternehmen von großem Vorteil sein kann. Es ist so viel Know How der Branche in der Grenzregion vertreten und die Unternehmen können von diesem Know How profitieren, wenn sie sich häufiger treffen.“ So sieht sie auch für Royal Brinkman einen Mehrwert in deren Teilnahme an den Veranstaltungen und dem Austausch.

Royal_Brinkmann-1003377 

v.l. Simone de la Motte (Agrobusiness Niederrhein), Ulf Büren (Royal Brinkman), Dr. Anke Schirocki (Agrobusiness Niederrhein) und Roel Lommen (Royal Brinkman) vor dem Firmenschild in der Niederlassung in Maasbree

 

Mehr Infos unter: www.royalbrinkman.com