Nutzungsbedingungen

Nutzungsbedingungen

Nutzungsbedingungen Jobbörse

Betreiber der Jobbörse ist der Agrobusiness Niederrhein e.V., Hans-Tenhaeff-Straße 40-42, 4738 Straelen (im folgenden „Betreiber“)

1. Vertragsgegenstand

Vertragsgegenstand ist das Zur-Verfügung-Stellen eines Portals für die Teilnehmer durch den Betreiber, auf welchem diese im Rahmen der Jobbörse Stellengesuche und über die zusätzliche Anlage eines Unternehmensprofils Stellenanzeigen einstellen können. Im Rahmen der Kompetenzbörse können Teilnehmer sich und ihre besonderen Kompetenzen zum Zwecke des fachlichen Austauschs mit anderen Teilnehmern veröffentlichen.

2. Teilnahme an der Jobbörse

Teilnehmer der Jobbörse sind natürliche Personen (im folgenden „User“) und Unternehmen, wobei ein Unternehmensprofil durch einen User angelegt und mit seinem persönlichen Profil verknüpft wird. Da es sich um eine regionale Jobbörse handelt, können nur Unternehmen, deren Standort sich am Niederrhein befindet, Stellenanzeigen einstellen.

A, Userprofile

Der User muss die zur Registrierung notwendigen Daten –Name, E-Mail Adresse und ein Passwort, bei der Kompetenzbörse zusätzlich die Straße, PLZ und Stadt- eingeben und bei der Registrierung in diese Nutzungsbedingungen und die Erhebung und Verarbeitung seiner Daten einwilligen. Die Hinterlegung weiterer Daten, insbesondere eines Bildes, ist optional und freiwillig, Die Daten des Users sind beim Anlegen eines Profils für die Öffentlichkeit nicht sichtbar. Eine Veröffentlichung findet erst bei Klicken des Buttons „Aktivieren“ im Rahmen eines Stellengesuchs oder dem Erstellen einer Kompetenz  statt.

Eine angelegte Kompetenz kann jederzeit durch Klicken des Buttons „Kompetenz löschen“ am Ende eines Kompetenzeintrags gelöscht werden.

B, Unternehmensprofile

Im Rahmen der Anlage eines Unternehmensprofils sind die notwendigen Unternehmensdaten (Firma, Adresse, E-Mail und Telefonnummer) anzugeben. Mit Klicken des Buttons „Freischaltung beantragen“ gibt das Unternehmen einen verbindlichen Antrag zur Aufnahme in die Jobbörse ab. Das Unternehmensprofil wird anschließend manuell durch den Betreiber geprüft. Die Annahme erfolgt durch den Betreiber mit der Freischaltung des Unternehmensprofils. Die Prüfung der Freischaltung erfolgt nach dem Kriterium, ob die Tätigkeit des Unternehmens einen ausreichenden Bezug zur Wertschöpfungskette  Agrobusiness –Produktion, Verarbeitung und Vertrieb von Lebensmitteln sowie der hierauf basierenden Finanz- und Beratungsdienstleistungen- aufweist. Diese Prüfung steht im freien Ermessen des Betreibers und es besteht kein Anspruch auf Freischaltung.

Das Unternehmensprofil kann durch Anklicken der Rubrik „Unternehmen“ jederzeit bearbeitet oder gelöscht werden.

3. Einstellen eines Stellengesuchs

Der Betreiber bietet Usern an, für ein Stellengesuch ein kostenfreies Profil zu erstellen. Ein User kann dieses Angebot durch Klicken des Buttons „Aktivieren“ annehmen. Er hat dabei die Möglichkeit, zwischen einer Veröffentlichung mit seinem Namen und seinem Bild und einer anonymen Chiffre-Anzeige. Hierzu muss er die Option „Nein“ bei dem Feld „Öffentliches Stellengesuch“ auswählen.

4. Einstellen einer Stellenanzeige

Das Einstellen einer Stellenanzeige ist für ein Unternehmen, mittels eines verknüpften  Userprofils, nur möglich, wenn dieses durch den Betreiber freigeschaltet wird (vgl. o. 2B). Das Unternehmen kann das Angebot zum Einstellen der Stellenanzeige auf der Plattform des Betreibers durch Klicken des Buttons „Aktivieren“ annehmen. Das Unternehmen hat dabei die Möglichkeit, zwischen einer Veröffentlichung mit Namen und Bild und einer anonymen Chiffre-Anzeige. Hierzu muss es die Option „Nein“ bei dem Feld „Öffentliches Stellengesuch“ auswählen.

Stellenanzeigen werden auf der Facebookseite www.facebook.com/jobsagrobusiness  beworben.

5. Einstellen einer Kompetenz

Der Betreiber bietet Usern an, einen kostenlosen Kompetenzeintrag zu erstellen. User können dies durch Ausfüllen der vorgesehenen Felder und Klicken des Buttons „Aktivieren“ annehmen.

6. Preise

Das Einstellen eines Stellengesuchs ist kostenlos.

Stelleausschreibungen für Unternehmer sind bis zum 31.12.2019 kostenlos. Danach gelten die Preise der jeweils aktuellen Preisliste.

 

 

6. Laufzeit der Einträge

Das Einstellen eines Stellengesuchs, einer Stellenanzeige oder einer Kompetenz erfolgen zeitlich unbefristet. Der User oder das Unternehmen können einen aktivierten Eintrag jederzeit durch Anklicken des Buttons „Deaktivieren“ wieder offline nehmen. Über die Rubrik „Jobbörse“ besteht eine jederzeitige Änderungsmöglichkeit.

7. Haftung für Inhalte der Einträge

Unternehmen und User sind verpflichtet, ausschließlich wahrheitsgemäße Angaben zu machen und keine Inhalte einzustellen, die in Urheberrechte oder gewerbliche Schutzrechte Dritter eingreifen. Ebenso sind jedwede beleidigende, rassistische oder sonst wie Dritte verunglimpfende Einträge verboten.

a, Unternehmensprofil

Die Verantwortung für die Inhalte des Unternehmensprofils obliegt allein dem Unternehmen. Der Betreiber prüft bei der Freischaltung eines Unternehmensprofils lediglich, ob das Unternehmen nach seinem Unternehmenszweck und seiner Tätigkeit/seinem Standort für die Teilnahme an der Job- oder Kompetenzbörse geeignet ist. Eine inhaltliche Angaben der Unternehmenseigenschaften, wie z.B. Größe, Umsatzgrößen, Alter, Kompetenzen, Auszeichnungen etc., erfolgt genauso wenig wie im Unternehmensprofil enthaltene Werbeaussagen zu Dienstleistungen oder Produkten eines Unternehmens. Genauso wenig erfolgt eine Prüfung in Bezug auf Urheberrechte oder gewerbliche Schutzrechte, insbesondere Marken, Dritter durch den Betreiber.

b, Jobbörse und Kompetenzbörse

Der Betreiber prüft weder die Jobbörsen-Einträge – Stellengesuch/Stellenanzeige- noch die Kompetenzeinträge von Unternehmen und Usern. Die Veröffentlichung dieser Beiträge wie auch deren rechtliche Zulässigkeit liegt in der alleinigen Verantwortung des jeweiligen Users bzw. Unternehmens.

c, Verhalten bei behaupteten Rechtsverstößen

Sollte der Betreiber von Dritten auf mögliche Rechtsverstöße in einem Unternehmensprofil oder einem Eintrag in der Jobbörse oder Kompetenzbörse aufmerksam gemacht werden, wird er den Eintrag unverzüglich deaktivieren und dem Teilnehmer das Schreiben des Dritten zur unverzüglichen Stellungnahme übermitteln. Bei unklarer Rechtslage bleibt der Eintrag bis zur Klärung der Rechtslage offline, es sei denn der Teilnehmer nimmt eine Änderung des Eintrags vor, welche die Rechtsverletzung beseitigt. Die Einschätzung, ob durch eine etwaige Änderung ein behaupteter Rechtsverstoß beseitig wurde, obliegt dem Teilnehmer Auch in diesem Fall erfolgt keinerlei Prüfung durch den Betreiber vor einer erneuten Aktivierung des Beitrags durch den Teilnehmer.

Die Teilnehmer stellen den Betreiber bei Inanspruchnahme durch Dritte von jeglichen materiellen und immateriellen Schadensersatzansprüchen frei.

8. Laufzeit und Kündigung

Die Teilnahme an der Job- und Kompetenzbörse ist zeitlich unbefristet.

Die Teilnehmer können ihre Teilnahme jederzeit durch Löschen ihres Profils beenden. Eine Aufbewahrung der Daten der Teilnehmer erfolgt durch den Betreiber nur, wenn dies durch gesetzliche Aufbewahrungsfristen geboten ist.

Der Betreiber hat das Recht zur fristlosen Kündigung der Teilnahme und zur unverzüglichen Löschung des Profils, wenn ein Teilnehmer vorsätzlich oder grob fahrlässig gegen diese Nutzungsbedingungen verstößt. Im Falle fahrlässig verursachter Verstöße, hat der Betreiber den Teilnehmer abzumahnen und ihm vor Ausspruch einer fristlosen Kündigung eine angemessene Frist zur Beseitigung des rechtswidrigen Zustands zu gewähren.

9. Sonstiges

Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Betreiber und dem Teilnehmer sowie auf die jeweiligen Geschäftsbedingungen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Sofern der Teilnehmer Verbraucher ist, bleiben die nach dem Recht des Aufenthaltslandes des Teilnehmers zu Gunsten des Verbrauchers bestehenden geltenden gesetzlichen Regelungen und Rechte von dieser Vereinbarung unberührt.

Ausschließlicher Gerichtsstand ist das Gericht des Geschäftssitzes des Betreibers soweit der Teilnehmer ein Kaufmann im Sinne des HGB oder einer Körperschaft des öffentlichen Rechts ist. Der Betreiber hat das Recht, auch am Sitz des Teilnehmers zu klagen.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen ganz oder teilweise nicht rechtswirksam sein oder ihre Rechtswirksamkeit später verlieren, wird die Gültigkeit der Nutzungsbedingungen im Übrigen nicht berührt. An Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt die gesetzliche Regelung.